Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
 

<< voriger Artikel dieser Rubrik nächster Artikel dieser Rubrik >>

Ehrlos für immer? Die Rehabilitierung der Wehrmachtsdeserteure

Ehrlos für immer? Buchcover

Ehrlos für immer? Buchcover

Buch von Hannes Metzlers, vergleichende Analyse des Umgangs mit Deserteuren in Österreich und Deutschland.

Wehrmachtsdeserteure, die sich weigerten in Hitlers Vernichtungsfeldzug mitzumarschieren, blieben in der Nachkriegsgesellschaft unbedankt, vielmehr wurden sie mit dem Vorwurf des "Kameraden- und Vaterlandsverrates“ konfrontiert. Erst in den 1990er Jahren forderten und erreichten VertreterInnen aus Wissenschaft, Politik und Medien letztlich die Entkriminalisierung und gesetzliche Rehabilitierung. Wie konnten die Akteure überhaupt den notwendigen Druck erzeugen, um tatsächlich Bewegung in die vergangenheitspolitische Landschaft zu bringen? Wie in Hannes Metzlers vergleichender Analyse deutlich wird, müssen diese Fragen für Deutschland und Österreich sehr unterschiedlich beantwortet werden.

Albrecht Kirschner, Historiker, Marburg/Lahn
Hannes Metzler, Politikwissenschaftler, Wien
Terezija Stoisits, Abgeordnete zum Nationalrat, Wien
Richard Wadani, Sportlehrer und ehemaliger Wehrmachtsdeserteur, Wien

Metzler, Hannes: Ehrlos für immer?
Die Rehabilitierung der Wehrmachtsdeserteure in Deutschland und Österreich.
Wien: Mandelbaum 2007

Donnerstag, 31. Mai, 19.00
Buchpräsentation und Diskussion im Deopt

Weitere Links zum Text:

http://mandelbaum.at/books/764/6912


printer friendly version printer friendly version