Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
 

<< voriger Artikel dieser Rubrik nächster Artikel dieser Rubrik >>

Solistand am 15. Wiener Flüchtlingsball

Flyer 15.Flüchtlingsball 2009

Flyer 15.Flüchtlingsball 2009

Fr, 20.02.2009, Rathaus
mit Infostand und Cocktails der Deserteurs- und Flüchtlingsberatung! Wir freuen uns auf Dein Kommen!

Am 20. Februar ist Flüchtlingsball im Rathaus - und auch unser berüchtigter Cocktailstand darf nicht fehlen! Beim Stiegenaufgang, erkennbar durch Transpis. Wir freuen uns auf Dein Kommen!

Internationales Highlight ist dieses Jahr die serbische Romaband KAL. Das Septett hat in den Belgrader Vorstädten zueinander gefunden und verkörpert mit seiner Musik das neue Selbstbewusstsein der jungen Roma Serbiens. KAL, angelehnt an das Wort für ‚schwarz’ in Romanes, präsentieren die Traditionen ihrer Vorväter im neuen, urbanen Gewand – mittels traditioneller Instrumentierung aus Gitarre, Geige, Kontrabass, Akkordeon und Perkussion bringen die Musiker frappierend druckvolle Songs in Romanes zu Gehör. Die Band stand bereits im April 2006 auf Platz 1 der World Music Charts Europe. (Bild von Mike Bowring)

Und als ein weiteres Highlight gibt es an den Turntables „RUSSENDISKO SOUNDSYSTEM“ mit DJ Yuriy Gurzhy. Balalaika Rock'n'Roll, Klezmer Ska, Ethnokitch, SpeedFolkPunk, das Original aus Berlin kommt nach Wien!

VUSA MKHAYA, der aus Bulawayo in Zimbabwe stammende charismatische Sänger, kam vor 12 Jahren zum ersten Mal nach Österreich und ist auch Teil des Vokaltrios INSINGIZI, das sich schon längst als ein unverzichtbarer Bestandteil der österreichischen Musikszene etabliert hat. 2007 veröffentlichte er mit „The Spirit of Ubuntu“ seine erste eigene CD.

!DELADAP ist eine multinationale Band mit Musikern aus Tschechien, Serbien, Bosnien Herzegovina und Russland, die Romamusik mit Jazz, Elektronischer Musik und Popmusik verbindet. Der Bandname Deladap ist Romani und bedeutet „Gib mir den Beat“.

Die Sängerin TSHILA kommt aus Kampala/Uganda und ist eines der beachtenswertesten Talente, das die ostafrikanische Musik in den letzten Jahren hervorgebracht hat. Ihe Musik ist ein Mix aus traditioneller afrikanischer Musik mit Poesie und HipHop. 2007 wurde sie von „The BBC World Service“ unter den besten 20 KünstlerInnen der Welt ohne Vertrag genannt.

Die Musik von MATATU ist geprägt von Elementen aus Ska, orientalischer Musik, Latin, Flamenco, Reggae und anderen Stilen, wobei der individuelle Sound der Band einen Bogen über vermeintliche Genre-Grenzen spannt. Die englischen, deutschen, spanischen oder auch persischen Texte der Lieder drehen sich um die treibenden Kräfte der Welt.

Die NIFTYS. „Unzamusik mit Ecken und Kanten, Uptempowahnsinn und Improvisation.“ So charakterisiert sich eine junge Band, die in der heimischen Musiklandschaft ein Unikum darstellt, weil sie wie kaum eine andere Formation Klezmer verjüngt, verschönert und verwandelt.
STELLA JONES strahlt Selbstbewusstsein und eine scheinbar unbändige Energie aus. Ganz im Sinne ihrer Musik übrigens, die meist gar nicht so ruhig, sondern wie elektrisch aufgeladen und verspielt erscheint.

MNOZIL BRASS spielen angewandte Blechmusik, und zwar für alle Lebenslagen. Die Band besteht aus sechs gelernten Österreichern und einem gelernten Ungarn, der lange in Polen gelebt hat.
MONTI BETON spielen aus ihrem riesigen Repertoire an Klassikern der Pop und Rockgeschichte. Von 50er-Ikonen wie Elvis Presley, Bill Haley und Jerry Lee Lewis bis zu den 60er-Megastars Beatles, Rolling Stones und den Kinks - um nur ein paar von vielen zu nennen.

Die Percussionband KALAN wird mit multikulturelle Worldmusic und traditionellem Tanz den Flüchtlingsball eröffnen.
Weiters an den Turntables DJ Richard Schuberth aka DON RICARDO und DJANE LADY SOUL.


printer friendly version printer friendly version