Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
 

<< voriger Artikel dieser Rubrik nächster Artikel dieser Rubrik >>

Rote Karte stoppen

Wir wehren uns gegen neuerliche Verschärfungen im Fremdenrecht, die am 19. Oktober im österreichischen Ministerrat beschlossen werden sollen: Unter anderem eine „rote Karte“ und die  Inhaftierung von Flüchtlingen in den Erstzulassungszentren.

Am 19. Oktober werden aller Voraussicht nach im Ministerrat der österreichischen Bundesregierung Ergänzungen zum ohnehin schon restriktiven und rassistischen Fremdenrecht beschlossen: Unter anderem soll eine „rote Karte“ als Erkennungsmerkmal für Flüchtlinge eingeführt und eine Verschärfung der bestehenden „Mitwirkungspflicht“ durch Inhaftierung von Flüchtlingen in den Erstzulassungszentren beschlossen werden.

Diese Ministerratssitzung nehmen wir zum Anlass, um gegen diese rassistische Politik zu protestieren.

GEMEINSAM GEGEN DIE RASSISTISCHE POLITIK IN Ö!
ORGANISIEREN WIR PROTESTE UND AKTIONEN AM 19.10.!
VERHINDERN WIR DIE VERSCHÄRFUNGEN IM FREMDENRECHT!

*BEWEGUNGSFREIHEIT FÜR ALLE*

Mehr Informationen:
http://rotekartestoppen.blogsport.de/


printer friendly version printer friendly version