Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
 

<< voriger Artikel dieser Rubrik nächster Artikel dieser Rubrik >>

SOS Mitmensch Protestmail gegen katastrophale Unterbringung von Asylsuchenden

"Es ist eine unfassbare Schande: Asylsuchende müssen in einem wohlhabenden Land wie Österreich vielfach in ungeeigneten Massenunterkünften und schimmligen Häusern, mit kaputter Einrichtung und mangelnder Verpflegung hausen müssen."

Die soeben bekannt gewordenen katastrophalen Zustände im Kärntner Asylheim Wernberg schlagen dem Fass den Boden aus. Dagegen startet SOS Mitmensch eine Protestaktion: Bitte schicken Sie JETZT ein Protestschreiben an die Innenministerin und die Landeshauptleute:

Sehr geehrte Frau Innenministerin!
Sehr geehrte Damen und Herren Landeshauptleute!

Es ist eine Schande, dass es keine Mindeststandards für die Unterbringung von Asylsuchenden gibt! Es ist eine Schande, dass es keine unabhängige Kontrolle der Asylunterkünfte gibt! Es ist eine Schande, dass vereinbarte Unterbringungsquoten nicht erfüllt werden! Es ist eine Riesenschande, dass Asylsuchende in einem wohlhabenden Land wie Österreich unter teils katastrophalen Umständen hausen müssen!

Wir fordern jetzt und ohne weitere Verzögerung:
- die Anhebung der seit 2004 unveränderten und inzwischen viel zu niedrigen Unterbringungs- und Versorgungskostensätze für Asylsuchende
- die Erfüllung der vereinbarten Asylquoten durch die Länder
- die Schaffung von österreichweiten Mindeststandards bei der Unterbringung und Betreuung von Asylsuchenden, damit endlich in ganz Österreich eine menschenwürdige Versorgung garantiert ist
- den sofortigen Stopp der politischen Angstkampagnen, die die Suche nach neuen Asylwerber-Quartieren erschweren

Beenden Sie die entwürdigenden Zustände! Beenden Sie diese Schande!

Mit freundlichen Grüßen,


PS: Tatsächlich gäbe es eine menschenrechtskonforme Möglichkeit bei den Aufwendungen für Asylsuchende zu sparen, nämlich durch die Öffnung des Zugangs zum Arbeitsmarkt, wie dies die Sozialpartner schon seit längerem fordern.


Das Mail kann bei SOS Mitmensch direkt unterzeichnet werden!


printer friendly version printer friendly version