Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
 

<< voriger Artikel dieser Rubrik nächster Artikel dieser Rubrik >>

Aufruf von SOS Mitmensch: Ungerechtes Einbürgerungsgesetz verhindern

"In wenigen Tagen soll im Ministerrat die Einbürgerungsreform diskutiert werden. Der von Staatssekretär Sebastian Kurz ausgearbeitete Reformentwurf trägt den Titel „Staatsbürgerschaft durch Leistung“. Doch hinter diesem Slogan verbirgt sich nichts anderes als ein Einbürgerungsstopp für alle, die nicht über volle 3 Jahre ein Bruttoeinkommen von zumindest 16.000-20.000 Euro nachweisen können!"

"Viele ArbeiterInnen, Teilzeitbeschäftigte, Alleinerziehende, unentgeltlich Tätige und Menschen in Ausbildung haben damit keine Chance auf die Staatsbürgerschaft. Auch der 22-jährige Mario Keiber, der seit fast 20 Jahren in Österreich lebt und vor dem Abschluss seiner Ausbildung als Versicherungskaufmann steht, soll, wenn es nach den Plänen von Kurz geht, noch weitere Jahre in Österreich Ausländer bleiben müssen.

Uns bleibt nur noch wenig Zeit, um ein realitätsfremdes und himmelschreiend ungerechtes Einbürgerungsgesetz zu verhindern. Wenn wir in den nächsten 24 Stunden eine Flut an Protestmails an Sebastian Kurz schicken, dann ist das ein lauter Weckruf an die Regierung!"

JETZT HIER KLICKEN UND PROTESTMAIL ABSCHICKEN!


printer friendly version printer friendly version