Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
 

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Migration Vibration

Mi, 28.6.2006 (ja, im schon Juni und nicht wie am Plakat angekündigt im Juli!)
im Klub Ost
mit Bands (b seiten sound, cheesevibes), dj-line, Wuzzelturnier, Buffet, Fanzeux


Erste offizielle gemeinsame Charterdeportation der EU

Unter dem EU-Vorsitz Österreichs hat die EU gemeinsam Charterdeportationen beschlossen. Schon lange Praxis steht diese Form der effizeinten Deportation nun auf der offiziellen Agenda der EU.

'no documents-no entry' in österreichische Botschaft in Addis Abeba!

Die österreichische Botschaft in Addis Abeba verletzt systematisch den Rechtsanspruch von Familienangehörigen somalischer Konventionsflüchtlinge, indem sie ihnen „aus Sicherheitsgründen“ ohne Identitätsdokumente den Zutritt verweigert.

aktuell: Am 27. Juni 2006 erhielten wir ein mail vom Konsul der österr. Botschaft, Leopold Unger :
"Da der Zutritt für Personen ohne Ausweis nicht gestattet ist, werden die Amtshandlungen von mir vor dem Tor der Botschaft durchgeführt."


Solifest für Kondome für unsere KlientInnen: Preserve the Preservative!

Sa, 10.6.06 ab 22:00, "Zeitmaschine", Schönbrunnerstraße 91, 1050 Wien
Soli - Eintritt  2€

Unter dem Motto möchten wir eine Reihe von Festen starten, deren Eintritt einem guten Zweck dient. Gesammelt wird, um Kondome für die Flüchtlingsberatung zu organisieren. Da Spendenaufrufe gern überhört und Bitten freundlich abgewiesen werden, mussten wir uns etwas Neues überlegen, um den Bedarf zu decken.

'Fremd' sein in Österreich

Du bist hier in Österreich - du besitzt die „österreichische Staatsbürgerschaft“ aber nicht? - Nun ja, Pech gehabt!, dann bist du laut Gesetz „Fremder“. Welche Auswirkungen dieser Titel des „Fremden“ nun hat, welche Konsequenzen und Schikanen er mit sich bringt soll hier ein wenig näher erläutert werden.
Unser Text zur Demo am 9.Juni, 16h Westbahnhof!

Rechtsgutachten: Diskriminierung ist verfassungswidrig

Rechtsgutachten der Uni Salzburg bezeichnet Bestimmungen des Fremdenrechtspaketes für verfassungswidrig. ÖsterreicherInnen und deren EhepartnerInnen werden durch die Bestimmungen des Fremdenrechtspaketes eindeutig diskriminiert.

Internationaler Tag der Kriegsdienstverweigerung

Seit 1985 finden am Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung (15. Mai) weltweit Aktionen für ein umfassendes Recht auf Kriegsdienstverweigerung statt.
In Wien ist am Montag, 15.5. ein Solifest für die Deserteurs- und Flüchtlingsberatung im Tüwi!!!

Deserteursberatung Solifest

Bilder vom jährlichen Solifest am Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung
Mo, 15. Mai 2006 ab 20:00 h, im Tüwi



Cocktailstand bei der Eröffnung der Ausstellung 'Frisch zum Kampfe! Frisch zum Streite!'

Die Dessi treibt wieder einmal ihr Unwesen bei einem Cocktailstand. Diesmal in den Gefilden zwischen Kunst und Politik, bei der Eröffnung der Ausstellung "Frisch zum Kampfe! Frisch zum Streite!". Deshalb - aber auch weil das Projekt an sich absolut besuchenswert ist - ersuchen wir um reges Kommen am 3.5. um 19h in die Molkereistrasse 2 im 2. Bezirk und ebenso rege Weiterleitung dieser Einladung zur Auseinandersetzung mit Normierung, Ausschlüssen und Rebellion einst (zu Mozarts Zeiten) und jetzt.

Diskussionsveranstaltung Ehe ohne Grenzen

Samstag, 29. April 2006 20:00 Uhr, Autofreie Siedlung, 1210 Wien, Nordmanngasse 25−27
Prekär verheiratet: verliebt, verlobt und abgeschoben. Über das neue Niederlassungs− und Aufenthaltsgesetz, Folgen und Widerstand. Aktivistinnen der Initiative Ehe ohne Grenzen, des Verein Fibel und der Deserteurs- und Flüchtlingsberatung

Hotel Bienvenue

Wir (autonomes Filmteam) suchen für den dokumentarischen Spielfilm HOTEL BIENVENUE Frauen und Männer jeglichen Alters und jeglicher Sprachkenntnisse mit Asyl- und MIgrationshintergrund.

Forderungen der Initiative Ehe ohne Grenzen

Das Recht auf Familienleben ist unteilbar! (Art 8 EMRK)
Flugblatt und Unterschriftenliste als .pdf


Fremdengesetz versus Familienleben - Recht versus Gerechtigkeit

Das neue österreichische Fremdengesetz aus der Sicht einer Betroffenen, engagierte Koordinatorin der Initiative "EHE OHNE GRENZEN", erschienen auf afrikanet.info

Aufenthalt und Arbeit durch Ehe? – alles nur prekär.

Über die verschwundenen Nebeneffekte der Ehe zwischen ÖsterreicherInnen und 'Drittstaatsangehörigen'. Artikel der Deserteurs- und Flüchtlingsberatung im Rahmen von EuroMayDay.

Innenministerin verweigert Gesprächstermin

Das Büro der Innenministerin sieht keine Notwendigkeit für Gespräch über eine generelle Lösung, denn jeder Einzelfall ist entsprechend zu prüfen.

Ehemann flog abgeschobener Chinesin nach

Aufenthaltsantrag aus dem fernen Schanghai
Artikel aus Standard, 30.3.2006

Angst, dass Fremdenpolizei unsere Partner holt

Das neue Nieder­lassungs- und Aufenhaltsgesetz treibt viele Betroffene ins Kriminal - Selbsthilfe­gruppen formieren sich. Artikel im Standard, 29.3.2006

'Sehenden Auges verfassungswidrig'

Asylanwalt Georg Bürstmayr: "Wäre die Chinesin hier mit einem Deutschen verheiratet, wäre sie nicht abgeschoben worden"
Einserfrage im Standard am 24.3.2006

Ehemann muss Abschiebe- und Schub­haftkosten für seine Frau bezahlen

Fremdenpolizei stellt 6.079 Euro in Rechnung - Adolf Brichta kämpft um Gattin Zou Youeying: "Republik hat mir Frau genommen"
Artikel von Irene Brickner, Der Standard, 23.3.2006

Asyl: Verliebt, verlobt und abgeschoben

Durch das neue Asylgesetz müssen etliche ausländische Ehepartner zurück in die Heimat.
Dokumentation eines Artikel von Christine Lugmayer, erschienen in: Die Presse am 18.03.2006

Zum Archiv der Meldungen

Termine langfristig (aktuelle Termine weiter unten)

Aktuelle Termine Eintritt kostenlos, sonst extra angegeben

Webspace4Artists

Kooperation

in Kooperation mit dem Internationalen Zivildienst

Was wir suchen!

Was wir dringend brauchen:

* Telefone
* funktionierendes Büromaterial (Kugelschreiber, Locher, Büroklammern, Klarsichthüllen,...)
* Menschen, die Benefizveranstaltungen für uns organisieren
* gratis Kopiermöglichkeiten
* Übersetzer*innen für die Website
* Spender*innen

Kostenlose Lernnachhilfe für KlientInnen

Mehr Info

weiterbildung

Projekt KAMA

Kursangebote mit AsylwerberInnen

Seminarprogramm der asylkoordination Österreich

Seminare für alle im Bereich Asyl- und Migration Tätigen und daran Interessierten

ZARA Training

Stärkung der persönlichen Kompetenzen im Bereich Anti-Rassismus und Zivilcourage