Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
 

zum ersten Artikel dieser Rubrik >>

Speak up!

Seminarreihe für antirassistischen Öffentlichkeitsarbeit für MigrantInnen

In den vergangen Jahren haben MigrantInnen vermehrt begonnen ihre Interessen selbst zu vertreten. Dabei stoßen sie allerdings nicht nur auf institutionelle Hindernisse, es mangelt aber auch an Mitteln und Know-how um sich im politischen Diskurs effektiv einbringen zu können. Antirassistische Öffentlichkeitsarbeit wird zudem nach wie vor meist von Organistionen betrieben, die von ÖsterreicherInnen dominiert werden. Vertrautheit mit dem politischen System und der Erfahrungsvorsprung der ÖsterreicherInnen so wie sprachliche Barrieren halten dieses System aufrecht. Bisher gab es kaum Projekte, die sich im Sinne eines Capacity Building um die Vermittlung von entsprechenden Kenntnissen und Fertigkeiten bemühten.

SPEAK UP

  • ist eine Seminarreihe für Menschen die sich gegen Ausgrenzung und Rassismus einsetzen.
  • richtet sich in erster Linie an MigrantInnen und will Know-how und Fertigkeiten vermitteln, die für ein effektives Handeln im politischen Diskurs wichtig sind.
  • will die TeilnehmerInnen darin bestärken, die Stimmen der Minderheiten in Österreich lauter zu machen.
  • ist für die TeinehmerInnen kostenlos.
  • ist ein gemeinsames Projekt der asylkoordination österreich, der Deserteurs- und Flüchtlingsberatung und des Vereins Peregrina
Diese Veranstaltungsreihe wurde gefördert durch: Wr. Integrationsfonds, AK Wien, ÖGB

Bedarf

Die Planung des Projekts "Antirassistische Öffentlichkeitsarbeit" erfolgte aufbauend auf der Erfahrung der Projektträger und nach einer Bedarfserhebung bei MigrantInneninitiativen u.a. dem EU-MigrantInnenforum und den Bunten. Aus dieser gemeinsamen Bedarfsanalyse wurde ein an den Problemen der Praxis orientiertes Programm entwickelt.

Angebot

Das Projekt "Antirassistische Öffentlichkeitarbeit" soll zu einer professionelleren und dadurch wirksameren Form der Artikulation der Anliegen von MigrantInnen und antirassistischen Initiativen beitragen.


Programm

Programmpunkte

Resumee

Das Resümee der Gesamtveranstaltung muss aufgrund der gemachten Erfahrungen auf mehreren unterschiedlichen Ebenen gezogen werden.