Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
 

zum ersten Artikel dieser Rubrik >>

Bleiberecht für alle

Angesichts der restriktiven Abschiebepolitik und der zunehmenden Illegalisierung sind in einigen Bundesländern Österreichs neue Initiativen entstanden, die Bekannte, Verwandte, FreundInnen, MitschülerInnen, NachbarInnen usw. in ihrem Kampf für ein dauerhaftes Bleiberecht unterstützen. Zivilgesellschaftliche NGO's und zahlreiche Privatpersonen finden sich zusammen, um Einfluss auf die Bleiberechtsdebatte zu nehmen und die Forderung "Bleiberecht für alle" zu verwirklichen.

Der 10. Oktober 2008 wurde zum österreichweiten Tag des Bleiberechts erklärt.
www.tagdesbleiberechts.at

Einsatz für Flüchtlinge bis zum zivilen Ungehorsam

Als Christen für Flüchtlinge eintreten - Wortlaut der Schlusserklärung zur "Fachtagung Weltkirche", die vom 23. bis 24. Juli in Stift Lambach stattfand

Das im Ministerrat beschlossene 'Bleiberecht' ist keine adäquate Lösung für Altfälle.

Kritische erste Analyse bzw Kommentar der 'asylkoordination österreich' zur vorgeschlagenen Lösung des Bleiberechts


Nächste Bleiberechtskonferenz am 29. August in Wien

Vorbereitung von Aktivitäten für Tag des Bleiberechts am 10.10.

Das Bleiberechtspaket 2008 - ... gekommen, um zu bleiben.

Das Bleiberechtspaket 2008 - ... gekommen, um zu bleiben.

Plakataktion von IG Bildende Kunst und Ehe ohne Grenzen:
Von 31.7. bis 2.9.2008 an der Fassade der IG Bildende Kunst, 1060 Wien, Gumpendorfer Straße 10-12.


Aktionstag 10.10.: Gegen die Grenzen von Staat und Kapitalismus

Day of Action für Bewegungs- und Bleibefreiheit, Treffen zur Vorbereitung in Wien am Mo, 11. Aug 2008 um 19:00 Uhr im "Kuku".

Fensterpolitik-Manifest

Fensterpolitik-Manifest

Neue Bleiberechtskampagne im Fenster