Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
 

zum ersten Artikel dieser Rubrik >>

Rassismus

Ein Großteil unserer KlientInnen kommt aus Ländern in West-, Ost- und Zentralafrika. In Europa, zumal in Österreich wird für sie ihre Hautfarbe erstmals spürbar. Die Hautfarbe geht unter die Haut - oder besser: die Reaktionen darauf. Willkürliche Polizeikontrollen beim U-Bahn-Ausgang, Zurückweisung in Lokalen, Provokationen auf der Donauinsel und die hochgehobenen Augendbrauen der Nachbarn sind ein Alltag, der nicht normal werden darf. Und deshalb werden wir diesen Alltag weiterhin be-schreiben und gegen ihn anschreiben. Einige Artikel, die verdeutlichen, was wir meinen......

Rassismus Report 2016

Einzelfallbericht über rassistische Übergriffe und Strukturen in Österreich von ZARA

'Amnesty international'-Studie: Appell an Innen- und Justizministerin

Appellieren Sie an die Innen- und an die Justizministerin, wirksame strukturelle Maßnahmen zu setzen, um rassistische Diskriminierung in Zukunft wirksam zu unterbinden und angemessen auf derartige Vorfälle zu reagieren!


'Amnesty international' Studie: Institutioneller Rassismus in Österreich

'Amnesty international' Studie: Institutioneller Rassismus in Österreich

Amnesty International ortet Rassismus in Polizei und Justiz und fordert eine bessere Wahrnehmung rassistischer Probleme sowie die genauere Untersuchung von Rassismus-Vorwürfen

Rassistisches Wegschauen in der U4

Offener Brief an die U-Bahn-Mitfahrenden und ZuseherInnen eines rassistischen Überfalls am 17.12.2008, mittags um zwei


Wann gibt es den ersten Toten?

Mit den Elektroschockpistolen Taser ist es in Österreich so wie mit den Rückenfesselungen - keiner will von der Gefährlichkeit wissen.

Wir sind entsetzt über die Wortwahl der Berliner Erklärung

Während sich das offizielle Europa feiert, sterben Menschen an seinen Grenzen beim Versuch, diese zu überwinden. In der Berliner Erklärung wird durch die gemeinsame Nennung mit Terrorismus und organisierter Kriminialität im selben Satz die Gleichsetzung von "illegaler" Migration mit schweren Verbrechen suggeriert!


Aktion Rassismus streichen

Aktion Rassismus streichen

In Wiens Straßen prangen sehr viele rassistische Beschmierungen von den  Hauswänden

Freispruch für Christian D. aus Sierra Leone

Polizei blamiert sich bei Verhandlung am Landesgericht Wien, denn an den rassitischen Vorurteilen, dass Christian D. mit Drogen gehandelt hätte, ist nachweislich nichts dran.


5 Gründe warum es für AfrikanerInnen in Österreich besonders schwierig ist

 5 Gründe warum es für AfrikanerInnen in Österreich besonders schwierig ist

Ich spreche hier heute als Stimme der Stimmlosen.
Rede für das Eröffnungsfest der Bock-Bier-Aktion am 13. Juni 2003 um 18:00 in Museumsquartier

Beitrag zum Rassismus - Schattenreport 2000

Beitrag zum Rassismus - Schattenreport 2000

ZARA, Beratungsstelle für ZeugInnen und Opfer von Rassismus, hat für 2000 einen Schattenbericht über den täglichen und strukturellen Rassismus erstellt. Unser Beitrag befasst sich schwerpunktmässig mit den Prozessen in der Nachfolge der Operation Spring und den Problemen, die afrikanischen Flüchtlings-Jugendlichen in Wien gemacht werden.