Wir über uns

Die Deserteurs- und Flüchtlingsberatung wurde 1992 gegründet. Begonnen hat alles mit der Unterstützung von serbischen und kroatischen Deserteuren. Asylanträge zu stellen, erwies sich als eine Möglichkeit, den Widerstand gegen diesen Krieg zu unterstützen. Heute kommen die KlientInnen aus über 40 Ländern. Sie haben die verschiedensten Fluchtgründe. Dem wird der heutige Name Deserteurs- und Flüchtlingsberatung gerecht.

Seit 1992 beraten wir Geflüchtete und Illegalisierte und das…

unabhängig

Wir und die Menschen, die zu uns kommen, bestimmen den Inhalt unserer Arbeit. Uns anvertraute Interessen behandeln wir vertraulich und vertreten sie parteilich!

kostenlos

Unsere Beratung kann sich jede*r leisten, der Zugang zu Recht

darf nicht an finanzielle Mittel gekoppelt sein. Recht muss für alle zugänglich sein!

individuell & umfassend

Jede Beratung ist anders und jeder* Mensch hat eine eigene Geschichte und eigene Bedürfnisse. Deswegen legen wir Wert auf einen unbürokratischen Zugang und Gesprächsablauf.

selbstorganisiert

Unsere Struktur organisieren wir mit geteilter Verantwortung, ohne Chefs* und ohne Bezahlung. Durch das 4-Augen-Prinzip und zeitintensiven Einsatz wahren wir die hohe Qualität.

niederschwellig & einzigartig

Eine Erstberatung bekommen bei uns alle, ohne Voranmeldung und Voraussetzungen. Menschen, die wegen „aussichtslosen Verfahren“ von anderen Stellen weggeschickt werden oder vom Rechtssystem als „illegal“ abgestempelt werden, finden bei uns Beratung.

Wir machen Beratung für:

– Menschen im laufenden und nach dem Asylverfahren

– Menschen im fremdenpolizeilichen Verfahren

– illegalisierte Menschen

– Menschen in Schubhaft

– Menschen in „aussichtslosen Verfahren“

FLUCHTWEGE FREIHALTEN!