Datenschutz

Zur Erfüllung der Aufgaben im Rahmen des Vertretungsverhältnisses ist eine Verarbeitung (Erfassung, Speicherung, Verwendung, Löschung etc.) personenbezogener (inkl. sensibler) Daten seitens der unserer Organisation erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Davon umfasst sind die Daten von Klient_Innen sowie sonstigen beteiligten Personen, sofern dies der Erfüllung des Vertretungsverhältnisses dienlich ist und keine schutzwürdigen Geheimhaltungsinteressen verletzt werden.

Zweck der Datenverarbeitung
Vertretung in allen asyl-, aufenthaltsrechtlichen-, fremdenpolizeilichen-, Verwaltungs- und Verwaltungsstraf-, in allen Verfahren nach den Grundversorgungsgesetzen, sowie in allen sonstigen damit in Zusammenhang stehenden Verfahren, sowohl vor Verwaltungs- als auch Finanzbehörden.

Wer erhält meine Daten?
– Mitarbeiter_innen der Deserteurs- und Flüchtlingsberatung
– ggf. Behörden, Gerichte etc.
– von Ihnen genannte Kontaktpersonen
– ggf. gesetzliche Vertreter_innen
– Österreichische Vertretungsbehörden (Botschaften, Konsulate) in einem Drittstaat. Dies jedoch nur, wenn Sie einer Weitergabe zustimmen.
– ggf. Ärzt_innen, Rechtsberatungsorganisationen, Partnerorganisationen
– Drittländer oder internationale Organisationen. Dies jedoch nur wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zustimmen.

Wie lange werden diese Daten gespeichert?
Ihre Daten werden 2 Jahre nach Letztkontakt für 7 Jahre archiviert. Insgesamt also nach dem letzten Kontakt noch 9 Jahre

Wer ist für die Überwachung der Einhaltung der Datenschutzbestimmungen verantwortlich?
Datenschutzbeauftragte des Vereins Deserteurs- und Flüchtlingsberatung sind:
Mag.a Antonia Wagner und Sebastian Sperner

Was sind meine Rechte im Hinblick auf meine Daten?
Sie haben gegenüber unserer Organisation folgende datenschutzrelevante Rechte:
– Bestätigung und Auskunft: Sie haben ein Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall haben sie ein Recht zu erfahren, wofür Ihre Daten verwendet werden, wer die Empfänger_innen Ihrer Daten sind, wie lange Ihre Daten gespeichert werden, etc.
– Berichtigung: Sollten sich die von unserer Organisation erhobenen Daten verändern, haben Sie ein Recht darauf, dass diese bei uns berichtigt werden
– Löschung: Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten
– Widerruf: Sie haben ein Recht, gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen, jedoch ist dabei zu bedenken, dass eine Ausübung dieses Rechtes zur Auflösung der Vollmacht führen muss, da wir ohne Verarbeitung Ihrer Daten die Vertretung nicht mehr wahrnehmen können
– Beschwerderecht: Sollten wir den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nicht nachkommen, kommt Ihnen ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu
– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Wenn die von uns verwendeten Daten nicht richtig sind bzw. die Verarbeitung unrechtmäßig erfolgte oder Sie gegen die Verarbeitung Widerspruch eingelegt haben, dürfen wir Ihre Daten nicht weiter verwenden
– Recht auf Datenübertragbarkeit – soweit technisch machbar und nicht unzumutbar haben sie ein Recht die sie betreffenden personenbezogenen Daten, in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren und interoperablen Format zu erhalten.


Kann ich die Einwilligung zur Verarbeitung meiner Daten widerrufen?

Ja, jederzeit. Allerdings können wir Sie dann nicht mehr vertreten

Können meine Daten auch bei anderen Personen erhoben werden?
Ja, beispielsweise von der von Ihnen genannten Kontaktperson, von Gerichten, Behörden oder anderen öffentlichen Stellen.
– z.B. Akteneinsicht; telefonische Auskunft
– Bei einer Zustellung zHd der Deserteurs- und Flüchtlingsberatung oder zHd eines/r zustellbevollmächtigten Vertreter/in bei aufrechter Zustellvollmacht.
– öffentlich verfügbare Daten (z.B. Firmenbuch, Telefonbuch).
– Kontakt mit anderen Betreuungs- und Beratungsinstitutionen
Werden solche Daten erhoben, so sind sie davon zu informieren (Art 14 DSGVO)

Geltendmachung Ihrer Rechte

Sie können sämtliche Rechte durch ein Email an info@deserteursberatung.at oder durch persönliche Kontaktaufnahme (z.B. per Telefon oder direkt vor Ort) oder durch eine Mitteilung per Post oder Telefax ausüben.
Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der Verein Deserteurs- und Flüchtlingsberatung (ZVR-Zahl: 238394183)