Dessi Soli Bravo Hits Party

Hallo liebe Dessi- Freund*innen! Wir möchte euch recht herzlich zur nächsten Dessi Soli-PARTY einladen! Am Samstag den 22.12.2018 ab 20:00 im EKH! Es gibt die besten BRAVO-Hits! Die besten Crêpes! Die besten Cocktails! Und die besten Tipps vom Dr. Sommer Team: Ihnen kannst du endlich erzählen, was du nicht einmal deinen bff’s anvertrauen würdest – und sie helfen dir garantiert weiter! Ein Flyer ist im Anhang. Wir bitten euch diese Info mit euren Freund*innen zu teilen, vielen Menschen weiter zu erzählen und viele Leute zur BRAVO-Hits-Party mitzunehmen! WIR FREUEN UNS AUF EUER KOMMEN! Eure Dessi

Und gleich noch ein Event – Save the Date: Soli-Party, 22.12.2018, EKH

Alles muss man* selber machen Es gibt einen einzigen Sachverständigen zu Afghanistan in Österreich: Karl Mahringer: Mahringers Meinung schien unumstößlich und die Entscheidungen des BVwG wurden höchstgerichtlich bestätigt. Die Ratlosigkeit unter Rechtsberater*innen war groß. An diesem Punkt nahmen wir, die Deserteurs- und Flüchtlingsberatung, das Ruder selbst in die Hand und legten das Gutachten dem Plagiatsprüfer Stefan Weber vor. Der Rest der Geschichte ist bekannt: Weber gab dem Gutachten ein vernichtendes Urteil, das durch uns veröffentlicht wurde. Mahringer wurde die Gutachter*inneneigenschaft aberkannt, er hat dagegen Beschwerde erhoben. Abschiebungen nach Afghanistan finden weiterhin statt. Weil wir es können … Warum ist es […]

DESSI WUZZEL-TURNIER

Liebe Freund*innen! Am Samstag 01.12.2018 findet wieder unser legendäres Wuzzel-Turnier in D.E.R. Location statt. Anmeldung ab 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr Kommt zahlreich, bringt Freund*innen mit und wuzzelt mit uns um den würdevollen ersten Dessi-Wuzzelturnier-Platz. Wo: D.E.R. Location, Gymnasiumstrasse 16, 1180 Wien Mitspieler*innenbörse, Merchstand und tolle Preise! Wir freuen uns auf euch, die Dessi!

Wir über uns

Die Deserteurs- und Flüchtlingsberatung wurde 1992 gegründet. Begonnen hat alles mit der Unterstützung von serbischen und kroatischen Deserteuren. Asylanträge zu stellen, erwies sich als eine Möglichkeit, den Widerstand gegen diesen Krieg zu unterstützen. Heute kommen die KlientInnen aus über 40 Ländern. Sie haben die verschiedensten Fluchtgründe. Dem wird der heutige Name Deserteurs- und Flüchtlingsberatung gerecht.