Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
 

<< voriger Artikel dieser Rubrik

20. März 2009: Ein Tag ohne Migrant_innen in Europa!

Aufruf zum Boykott am 20. März 2009 an alle Migrant_innen und solidarische Menschen  in Europa

Wir, die sensiblen Inmigrant_innen und Europäer_innen werden langsam müde von den ausländerfeindlichen Politiker_innen und Kommunikationsmedien, die die Idee vermitteln, dass Migrant_innen für alles verantwortlich sind, was in Europa schlecht läuft. Die neue zugestimmten Maßnahmen in Italien und im europäischen Parlament erlauben die Bestrafung von Menschen, deren Länder Opfer von europäischem Raubbau gewesen sind und die sich durch den äußeren Schein von Wohlstand in Europa angelockt fühlen.

Wir demonstrieren gegen dieser perverse Einstellung und wollen zeigen, wie das soziale und wirtschaftliche Gewicht der Immigrant_innen in Europa ist. Der nächste 20 März, ein Tag vor dem Welttag gegen Rassismus, werden immigrierte Bürger_innen weder arbeiten, noch öffentliche Verkehrsmittel benutzen, noch in Restaurants, Kneipen, Bars, Kinos, etc konsumieren. Um sich gegen das unfaire Verhalten gegenüber ihren Landsleuten zu wehren: Selbst die nicht der EU angehörigen Sportler_innen, insbesondere Fußballspieler_innen, werden auch nicht an diesem Wochenende arbeiten.

Auf irgendeine Art und Weise müssen wir diese institutionale Unverantwortlichkeit stoppen and es bleibt uns kein anderer Weg übrig als die Vereinigung, das soziale Netzwerk und der individuelle Kompromiss. Lasst uns denjenigen, die glauben uns manipulieren zu können, zeigen, wer und wozu wir fähig sind. Lasst uns dies für eine fairere und humanere Gesellschaft tun. Für uns und für unsere Kinder!

Quelle :: facebook.com/group.php?gid=49394623524


printer friendly version printer friendly version