Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
 

<< voriger Artikel dieser Rubrik nächster Artikel dieser Rubrik >>

Aktion von Pro Asyl: Schlüssel nach Brüssel

Gegen die Inhaftierung schutzsuchender Menschen! Schon heute werden Flüchtlinge in Europa vielerorts zu Tausenden eingesperrt. In Ungarn, in Malta, in Griechenland und anderswo. Um demnächst noch härter durchgreifen zu können, soll nun europaweit die massenhafte Inhaftierung Asylsuchender gesetzlich verankert werden.Ein zu diesem Zweck verfasster Richtlinienentwurf mit sechs Inhaftierungsgründen wurde auf der Konferenz der EU-Innenminister am 26. April 2012 in Luxemburg weiter vorangetrieben.

Wenn diese Inhaftierungsregelungen umgesetzt werden, können so gut wie alle Asylsuchenden zu jedem Zeitpunkt an jedem Ort in Europa eingesperrt werden. Nur das EU-Parlament kann die geplante Regelung noch verhindern.

Pro Asyl hat eine Aktion gestartet um gegen diese Regelung zu protestieren: Machen Sie mit und senden Sie als persönliches Zeichen Ihres Protests gegen die Inhaftierung von Schutzsuchenden einen Schlüssel an das Europa-Parlament in Brüssel. Das Europäische Parlament hat den Schlüssel in der Hand, die geplanten Verschärfungen zu verhindern!

Hintergrundinformationen und Mitmachmöglichkeit bei  Pro Asyl.


printer friendly version printer friendly version